Neugestaltung Nordamerikaanlage, Zoo Osnabrück

close layer
  • Bearbeitung: 2015 - 2017
  • Auftraggeber: Zoo Osnabrück gGmbH
  • Flächengröße: ca. 28.000 m2

Im Osnabrücker Zoo ist unter dem Thema „Nordamerika“ ein neuer Themenbereich mit verschiedenen Tiergehegen geplant.


In einem Areal von ca. 2.8 ha werden für nordamerikanische Groß- und Kleintiere in großzügig dimensionierten Gehegen angelegt. Die Gestaltung orientiert sich dabei an den natürlichen Lebensräumen der Arten sowie an kulturhistorischen Elementen in den Besucherbereichen. Parallel zur Adaption einer nordamerikanischen Landschaft wird der prägnante Baumbestand im Planungsraum gestalterisch integriert. So wird großer Wert auf die Erhaltung der vorhandenen Vegetation gelegt und auf eine intensive Kulissenarchitektur
verzichtet.


Über hölzerne Hochpfade, wassergebundene sowie in Prägebeton angelegte Wege wird das Gebiet durch den Besucher erschlossen. Die Gehegegrenzen fügen sich in Form von Wasser- und Trockengräben oder Kunstfelsenformationen mit Panoramascheiben an den Haupteinblicken harmonisch in die Landschaft ein.