Bergehalde "Großes Holz" - Adener Höhe, Bergkamen

close layer
  • Planung: 2011
  • Bearbeitung: 2012-2013
  • Auftraggeber: Regional Verband Ruhr, Essen

Die Adener Höhe ist Bestandteil der Gesamtplanung der Bergehalde „Großes Holz“ und wird mit 90m Höhenunterschied zum umgebenden Gelände das höchste Plateau in diesem Gelände bilden. Von diesem Punkt aus eröffnet sich ein facettenreiches Panorama auf das Münsterland und die Industrielandschaft des Ruhrgebietes.
Die Struktur des Plateaus gliedert sich in drei ringförmige Teilbereiche: ein Rundweg aus Asphalt, eine Apfelrosenpflanzung (Rosa rugosa, White Roadrunner) als Übergang zwischen Rundweg und Aussichtsplattform
mit integrierten Wegen und Treppen, sowie die Aussichtsplattform, die in Form von zwei ineinander verschränkten Ellipsen mit hellen Sichtbetonflächen angelegt wird. Die unterschiedlichen Neigungsrichtungen der ineinandergreifenden Flächen bilden bis zu 0,5m hohe Kanten, die als Sitzmauern dienen.
Ein bereits bestehender Asphaltweg („Parcours“) führt direkt zum Rundgang auf das Plateau. Parallel zum Rundweg vorgesehene, bis zu 2m hohe Stützmauern fangen das Gelände der Aussichtsplattform ab. Entlang des Asphaltweges entstehen die erforderlichen Parkbuchten, Rettungswege werden aufgewertet.
Im südwestlichen Bereich der Böschung wird ein Unterstand aus Cortenstahl als Wetterschutz integriert.
Durch Schnittmaßnahmen angrenzender Gehölze im Bereich
der wichtigen Sichtachsen werden offene Bereiche geschaffen, die den Blick lenken sollen.